Persönliche Fragen an Franz Fraisl

Warum verpflichten Unternehmen ProLEAN.Ing  bzw dich als Optimierungs-Ingenieur und Lean-Coach?

 

Meine persönliches Sichtweise ist einfach: 

Wissen ist Theorie. 

Das Können ist Teil von erlernter und geübter Praxis.   

 

Die Theorie muss aber immer die Basis der Praxis sein.   Das ist auch die Basis des erfolgreichen dualen Ausbildungssystem bei der Erlernung eines Berufs. ( Berufslehre )

 

Nur wer die Praxis kennt und die Theorie versteht,  wird die Fähigkeit entwickeln, neues Wissen nutzenstiftend einzusetzen.  Die Theorie ist das Werkzeug, welches wir brauchen um unser tägliches Tun gut zu tun und vor allem stetig zu verbessern.

 

  

Die schönsten Situation in meinen Projekten sind, wenn Projektteilnehmer im Zuge des Projektfortschritts und den ersten positiven, aber oft nicht erwarteten, Ergebnisse mit einem  "Aha..., jetzt verstehe ich!" die Resultate untermauern.   Das ist gelebte Praxis.

 

 

Gemeinsam mit den Verantwortlichem im Unternehmen suchen wir eine aktuelle Herausforderung. 
ZB.: Durchlaufzeitreduzierung.

Anhand der Aufgabe und des Ziels,  vermittle ich bei den Projektteilnehmern die für eine erfolgreiche Umsetzung erforderliche Theorie und unterstütze das Team mit meiner Erfahrung und meiner Praxis bei der Umsetzung.  

 

Das ist für mich gelebte Praxis! 

 

Ich habe in 30 Jahren Beruf oft Beispiele erlebt,  in denen Projekte scheiterten, nicht weil das theoretische Wissen mangelhaft war, sondern weil die Strategie für die praktische Umsetzung fehlte.

 

 

Welche Leistungen erbringst Du für deine Kunden?

 

Jede Performancesteigerung setzt Anstrengungen voraus und bringt Veränderungen mit sich. Nehmen wir ein Beispiel aus dem Ski-Sport.  Sportler die hart trainieren, die mit Disziplin den Anweisungen ihrer Trainer folgen, die die mentale Unterstützung ihres Coach zulassen und annehmen sowie den Empfehlungen ihrer Manager Rechnung tragen, jene Sportler werden, insofern keine unvorhersehbaren Zwischenfälle passieren, meistens in breiter Linie erfolgreich.   

 

Bei genauer Hinsicht, wird der Sportler wahrscheinlich der/die bessere SkifahrerIn sein als sein/ihr  Trainer.

Die vorgelebte Disziplin, die Führungsqualitäten und die Erfahrung des Trainer unterstützt ihn/ sie dabei.

Die mentale Stärke des Sportlers ist unumstritten, trotzdem nimmt er die Unterstützung durch einen Mental-Coach in Anspruch.  Dass ein erfolgreicher Sportler einen Manager haben wird erst gar nicht in Frage gestellt.

 

 

Wir

 

  • trainieren
  • coachen
  • managen

 

 unsere Kunden im Einflussbereich der Fertigung, 

Höchstleistungen zu erzielen.

 

mehr erfahren...